Esche-Museum im Erzgebirge

Das Esche-Museum

Das Esche-Museum befindet sich in einer seitens Traugott Reinhold Esche 1854 gegründeten Strumpffabrik mit frühbürgerlicher Industriearchitektur. Mit dem Namen Esche, ehrt das Museum den im 18. Jahrhundert tätigen Pionier der sächsischen Wirkerei Johann Esche und seine Nachfahren, die über Generationen die Industrialisierung Westsachsens geprägt haben. Die Dauerausstellung zeigt den Weg von Seiten der handwerklichen Heimarbeit zu Textilindustrie und Textilmaschinenbau mit Weltgeltung. Dabei werden jeweils die Wechselwirkungen mit der Bildung des Ortes beleuchtet und bedeutende Persönlichkeiten und Ereignisse vorgestellt. Exponate wie Innungsladen, eine einmalige Sammlung von Handwerkstühlen aus dem 18. und 19. Jahrhundert, von Strick- und Konfektionsmaschinen bis hin zur MALIMO, sowie Strümpfe, Handschuhe, Unterwäsche, Nähwerkzeugnisse bis zu technischen Textilien des 21. Jahrhunderts, dokumentieren eindrucksvoll die Stadtgeschichte und die sächsische Wirkereigeschichte. Also einfach mal in Museum gehen, statt im Erzgebirge skifahren.

Weitere Informationen demnächst hier …

Skireisen Schnäppchen

Esche-Museum im Erzgebirge
4.6 Sterne bei 8 Bewertung(en)